a4-nein.de

Datenbank für Einwender

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start 9- Verkehrszahlen

9- Verkehrszahlen

E-Mail Drucken PDF

9.Gegenläufige Entwicklungen / Zweifel an Zahlen


Die demografische Entwicklung entwickelt sich dramatisch stärker als vor wenigen Jahren thematisiert. Daher sind die bisherigen Gutachten und Verkehrsentwicklungen anzuzweifeln und müssen auf den neuesten Zahlen neu errechnet werden. Es ist sogar zu erwarten, dass beim Mikrozensus (Volkszählung) 2011 weitere dramatische Einbrüche sichtbar werden. In Insiderkreisen weiß man schon heute von „Datei-Leichen“ wenn man die offiziellen Landesdaten mit den örtlichen Meldezahlen abgleicht. Das wirkt sich unmittelbar auf die Begründung für den Bau der Südumgehung aus.

Die bei Beschluss der geplanten Maßnahme vorgelegten Verkehrszahlen beruhen nicht auf der Situation nach Fertigstellung des HTS-Anschlusses an die A4 und den damit verbundenen Neubau der Kreuztaler Kreuzung.

Aktuelle Statistik: Bei den Entfernungen unter 10 Kilometern stieg bundesweit der Anteil der Fahrradfahrer von 13,5 auf 17,0 Prozent, während der Anteil der Autofahrer um knapp 3 Prozentpunkte auf 47,8 Prozent sank. In Kreuztal ist für 4.923 Personen der Wohnort gleich Arbeitsort. Da Kreuztal z.Zt. ein sehr schlechtes Fahrradnetz hat, ist gerade auf diesem Sektor eine deutliche Verlagerung der innerörtlichen Mobilität aufs Fahrrad möglich und wahrscheinlich, wird aber bei den für die Südumgehung zugrunde gelegten Verkehrszahlen/-prognosen nicht berücksichtigt.

 

Statistiken

OS : SunOS l
PHP : 5.6.33
MySQL : 5.6.37-log
Zeit : 20:53
Caching : Deaktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 8
Beiträge : 30
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 19995